WEIHNACHTSMARKT

Das Rheintal lädt zum Weihnachtszauber

Weihnachtsmarkt Bewerten
(1 Stimme)
Das Rheintal lädt zum Weihnachtszauber Foto: Shuterstock, Smileus

Vielfältige Weihnachtsmärkte vor historischer und romantischer Kulisse

Rheinromantik und Glühweinduft, tolle Aussichten und eine heimelige Atmosphäre – viele Städte entlang des Romantischen Rheins bieten auch in diesem Jahr wieder Weihnachtszauber vom Feinsten. Die ersten Weihnachtsmärkte beginnen bereits ab Mitte November.

Der Weihnachtsmarkt in Koblenz findet vom 24.11. – 22.12.2017 auf sechs beschaulichen Altstadtplätzen statt. Vor dem Forum Confluentes können Schlittschuhläufer ihr Können auf einer fast 400 qm großen Eislaufbahn unter Beweis stellen -  und das sogar bis zum 08.01.2017. Der Nikolaus überrascht die jungen Besucher mit kleinen Geschenken täglich von 15 bis 17 Uhr auf dem Vorplatz der Liebfrauenkirche. Am 10.12. findet unter dem Titel „Sternen-Shopping“ eine lange Einkaufsnacht statt: Der Weihnachtsmarkt und viele Einzelhändler haben an diesem Abend bis 24 Uhr geöffnet.

An allen vier Adventswochenenden öffnet der Weihnachtsmarkt in der Altstadt in Linz seine Pforten. Ein besonderes Highlight ist der Mitternachtsweihnachtsmarkt am zweiten Adventssamstag, denn an diesem Abend genießen Besucher den Markt bis 24 Uhr. Eine zusätzliche Attraktion bietet die Pfarrkirche St. Martin mit einer der umfangreichsten internationalen Krippenausstellungen.

Die Fußgängerzone in Bad Hönningen verwandelt sich am 02. und 03.12.2017. in einen Ort des Weihnachtszaubers. Historische Karusselle, Griseldis und der Märchenonkel sowie der Besuch des Weihnachtsmannes lassen Kinderherzen höher schlagen. Das Hohe Haus ist seit Jahren mit seinem Weihnachtszimmer, der Krippenausstellung und dem großen Weihnachtskalender Publikumsmagnet für Groß und Klein.

 

Nach oben Wir bitten um Beachtung: Alle Termine wurden von uns sorgfältig recherchiert. Jedoch können sich Fehler einschleichen. Wir übernehmen für die Inhalte keinerlei Haftung. Vor einem geplanten Besuch eines Festes bzw. Marktes sollten unbedingt aktuelle Informationen des Veranstalters eingeholt werden. Sie haben einen Fehler entdeckt? Dann können Sie dies hier melden.