WEIHNACHTSMARKT

Gengenbach

Weihnachtsmarkt Bewerten
(138 Stimmen)
Gengenbach Foto: Gengenbach Kultur- und Tourismus GmbH

30. November - 23. Dezember 2016

Andy Warhol zu Gast in Gengenbach

Weltgrößtes Adventskalenderhaus im Schwarzwald

Am Montag, den 30. November wird am Gengenbacher Rathaus um 18 Uhr das erste Fenster des weltgrößten Adventskalenderhauses geöffnet. Jeden Tag wird bis zum 23. Dezember ein weiteres der insgesamt 24 fantastischen Motive von Andy Warhol die klassizistische Fassade des Rathauses verzaubern. Schon ab Samstag, 26. November lädt der Adventsmarkt in der historischen Gengenbacher Altstadt zum Bummeln, Kaufen und Verweilen ein.

Bereits seit Jahrzehnten erweist sich das Rathaus in Gengenbach im Schwarzwald in der Adventszeit als magischer Anziehungspunkt: Es verwandelt sich mit seinen 24 Fenstern in das weltgrößte Adventskalenderhaus. Kommen, schauen, staunen. Rund 100.000 Besucher lassen sich alljährlich in den Bann ziehen. Jahr für Jahr steht das Ganze ganz im Zeichen der Kunst. International renommierte Künstler wie Otmar Alt, Marc Chagall und Tomi Ungerer verwandelten das Rathaus mit ihren Werken zu einem einmaligen Wintermärchen. Mit Andy Warhol wird man einen weiteren Weltstar in Gengenbach präsentieren. Werke des bekanntesten Pop-Art Künstlers der Welt werden die Besucher begeistern. Auch prominente Gäste wie Bundespräsident Joachim Gauck, Daniela Schadt und Nina Eichinger waren erst kürzlich von der Atmosphäre und dem Flair Gengenbachs zur Weihnachtszeit gefangen.

Um 18 Uhr beginnt jeden Abend das Fensteröffnungs-Ritual. Würziger Duft schwebt durch die kalte Luft, angeregtes Stimmengewirr, fröhliches Lachen... Plötzlich wird es still. Es ist genau 18.00 Uhr. Das Rathaus liegt im Dunkeln. Ein Licht, viele Lichter, magisches Blau, Rot und Silber streifen über die prächtige 200 Jahre alte Rathausfassade, steinerne Figuren erwachen zum Leben. Es ist ein überwältigendes Schauspiel bis auch das letzte der 24 Fenster geöffnet ist und das Rathaus in seiner ganzen Pracht erstrahlt. Der Kalender wird bis zum 6. Januar zu besichtigen sein. Das Rahmenprogramm auf der Bühne vor dem Rathaus beginnt täglich ab 17 Uhr und an den Wochenenden ab 15 Uhr.

Herrliche weihnachtliche Düfte ziehen durch die Luft und laden zum Bummel über den Gengenbacher Adventsmarkt ein. An vielen Ständen gibt es Genüsse für Leib und Seele zu entdecken und zu schmecken, dazwischen Stände mit wunderschönen Nettigkeiten zum Ver- oder Selberschenken. Der Adventsmarkt, täglich von 14 bis 20 Uhr und an den Wochenende schon um 12 Uhr geöffnet, bietet vom 26. November bis zum 23. Dezember wunderschöne weihnachtliche Geschenke, feines Kunsthandwerk sowie die Gelegenheit, einen stimmungsvollen und besinnlichen Einkaufsbummel durch die Altstadt und die Geschäfte des Einzelhandels vorzunehmen.

Überhaupt steht dieses Jahr ganz im Zeichen der Kunst, denn dank der Kooperation mit dem Museum Frieder Burda in Baden-Baden werden hochkarätige Ausstellungen mit Künstlern wie Arnulf Rainer, Gerhard Richter oder im Winter Andy Warhol aus dessen Sammlung im Museum Haus Löwenberg präsentiert. Die weiteren Gengenbacher Museen präsentieren besondere Veranstaltungen, Ausstellungen und Rundum-Sicht von den Türmen. Der tägliche adventliche Impuls in der Stadtkirche St. Marien bietet die Möglichkeit, kurzzeitig aus dem Alltagsstress zu entfliehen und neue Kräfte zu sammeln. Ein Grund mehr in der historischen Altstadt Gengenbach mit seiner so stimmungsvollen Beleuchtung zu bummeln, über den wunderschönen Adventsmarkt zu streifen, die Ausstellungen zu bestaunen und die abendlichen Veranstaltungen zu besuchen. Lassen Sie sich verzaubern!

 

 

Weitere Informationen

  • Termin: 30.11. - 23.12.2016
  • Standort: Rathausplatz
  • Öffnungszeiten:

    Mo - Fr 15 bis 20 Uhr

    Sa - So 12 bis 20 Uhr

Mehr in dieser Kategorie: « Baden-Baden Waiblingen »
Nach oben Wir bitten um Beachtung: Alle Termine wurden von uns sorgfältig recherchiert. Jedoch können sich Fehler einschleichen. Wir übernehmen für die Inhalte keinerlei Haftung. Vor einem geplanten Besuch eines Festes bzw. Marktes sollten unbedingt aktuelle Informationen des Veranstalters eingeholt werden. Sie haben einen Fehler entdeckt? Dann können Sie dies hier melden.