WEIHNACHTSMARKT

Wittenberg

Weihnachtsmarkt Bewerten
(1 Stimme)
Wittenberg Foto: Gewerbeverein Lutherstadt Wittenberg e.V

23. November - 22. Dezember 2016

Wittenberger Weihnachtsmarkt und Adventshöfe

Verführerische Düfte ziehen durch die Gassen. Lichter erleuchten die Fenster und schenken uns die Vorfreude auf das Weihnachtsfest. Eingerahmt von den Denkmälern mit Martin Luther und Philipp Melanchthon hält der weihnachtliche Zauber Einzug in die Wittenberger Innenstadt. Für viele Menschen beginnt damit die schönste Zeit des Jahres: Die Weihnachtszeit.

In zahlreichen festlich geschmückten Hütten verheißen Händler, Kunsthandwerker, Gewerbetreibende und Schausteller ein breites Angebot an Schwibbögen, Pyramiden, Kerzen, Holzschnitzereien und Weihnachtsbaumschmuck. Hier gibt es alles, was das Herz in der Adventszeit höher schlagen lässt.  Außerdem warten zahlreiche kulinarische Leckereien auf die Besucher. Wer‘s süß mag, kann sich auf Quarkkeulchen, Lebkuchen und Kräppelchen freuen. Für Freunde der deftigen Küche gibt es gefülltes Handbrot, Fisch, Rauchwurst, Knoblauchbrot und vieles mehr. Es ist garantiert für Jeden etwas dabei.Dazu gibt’s Punsch und Glühwein, Met und Fruchtwein aus eigens für den Wittenberger Weihnachtsmarkt angefertigten Glühweintassen.

Besonderer Anziehungspunkt wird auch in diesem Jahr wieder das nostalgische Riesenrad sein. In einer der 20 verglasten Gondeln kann in 30 Metern Höhe die Aussicht auf den festlich geschmückten Weihnachtmarkt und die beleuchtete Innenstadt genossen werden.  Wer das eine oder andere Märchen vergessen hat, kann es sich im Märchenwald wieder ins Gedächtnis rufen. Neben „Hänsel und Gretel“, können die großen und kleinen Besucher unter anderem „Schneewittchen“, „Rumpelstilzchen“ und „Frau Holle“ in lebensgroßen Figuren bestaunen. Auch der Weihnachtsmann ist im Märchenwald unterwegs. Täglich wird er für Kinder, die ihm ein Lied oder Gedicht vortragen, kleine Überraschungen in seinem Weihnachtsmannsack dabei haben.Die kleinen Besucher können sich außerdem beim Basteln, Kneten, Malen oder in der weihnachtlichen Backstube ausprobieren.

Am 1. Adventswochenende öffnen der „Markt der schönen Dinge“ und der alternative Weihnachtsmarkt seine Pforten. Jeder, ob Groß, ob Klein, kann Adventsgestecke selbst fertigen oder beim Körbeflechten, Filzen und anderen alten Handwerkstechniken mitwerkeln.Im gewohnten festlichen Glanze erstrahlt auch der Weihnachtsmarkt der Vereine am 2. Adventswochenende auf dem Kirchplatz. Am 3. Adventswochenende findet der historische Weihnachtsmarkt in den Cranach-Höfen statt. Die Besucher können sich von alter Handwerkskunst und einer Fülle von weihnachtlichen Geschenkideen verzaubern lassen.

Und was wäre die Weihnachtszeit ohne festliche Musik? Auf der Bühne sorgt ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm für Unterhaltung. Weihnachtliche Klänge verschiedener Bläsergruppen, Chöre und Kindergärten der Region stimmen auf die besinnliche Zeit des Jahres ein. Wenn es dann noch auf die grünen Tannenzweige schneit und somit die Weihnachtsgefühle entfacht werden, kann es kaum noch gemütlicher sein.

Bis zum 22. Dezember stimmt der Duft von Glühwein, Lebkuchen und frischen Fichten die Besucher in der Lutherstadt Wittenberg auf das Fest der Liebe und Besinnlichkeit ein.

Weitere Informationen

  • Termin: 23.11. - 22.12.2016
  • Standort: Markplatz & Adventshöfe
  • Öffnungszeiten:
    täglich von 11 bis 20 Uhr
    Gastronomie 11 bis 22 Uhr

    Verkaufsoffene Sonntage: 4.12. und 11.12.

Mehr in dieser Kategorie: « Bad Bibra Quedlinburg »
Nach oben Wir bitten um Beachtung: Alle Termine wurden von uns sorgfältig recherchiert. Jedoch können sich Fehler einschleichen. Wir übernehmen für die Inhalte keinerlei Haftung. Vor einem geplanten Besuch eines Festes bzw. Marktes sollten unbedingt aktuelle Informationen des Veranstalters eingeholt werden. Sie haben einen Fehler entdeckt? Dann können Sie dies hier melden.